background

Elternberatung

Themen z.B.:

  • Internetsucht
  • Pubertät
  • Schule und Lernen optimal begleiten
  • Kinder durch die verschiedenen Entwicklungsphasen begleiten

 

Es gibt ein neues Reizthema:

Internetsucht

In unserer täglichen Arbeit bei TrauDichWas werden wir immer mehr mit Jugendlichen, die nahezu exzessiv im Internet surfen, spielen und "kommunizieren", konfrontiert.

Insbesondere das Spielen über das Internet in virtuellen Welten und in "Gemeinschaft" mit anderen Nutzern hat mittlerweile bereits Suchtcharakter. In den Familien wirkt sich dies unter anderem dadurch aus, dass die Jugendlichen kaum vom PC oder Handy wegzubewegen sind, sondern teils bis spät in die Nacht vor ihren Geräten sitzen. Sie sind schwer ansprechbar und vernachlässigen Schule, Freunde und Hobbys. Gemeinsame Aktivitäten sind kaum noch möglich, familiärer Stress steht auf der Tagesordnung und lässt sich kaum noch vermeiden. Insbesondere Streit in Form von lauten Debatten scheint oft der einzige Weg zu sein, sich Gehör zu verschaffen. Auffällig ist, dass das Einstiegsalter immer weiter sinkt, sodass mittlerweile bereits zehnjährige Grundschüler Stunden ihrer Tage mit Handy oder PC und dabei zunehmend "online" verbringen.

Auch die Weltgesundheitsorganisation prüft nun, ob der Missbrauch des Internets als Sucht kategorisiert wird.

Obige Beispiele mögen Extreme darstellen, doch auch die gemäßigten Formen des Online-Spielens unter Jugendlichen führen bei vielen Eltern zu Recht zu Unsicherheit und dem Wunsch, dem Verhalten ihrer Kinder entgegenzuwirken.

TrauDichWas bietet Eltern und Pädagogen individuelle Beratung und Hilfen zum Thema an. Gemeinsam wird zunächst erkundet, wie das Verhalten des betreffenden Jugendlichen einzuschätzen ist und wie es vor allem verändert werden kann.

Hierbei geht es vor allem darum, im Alltag eine Balance zwischen Internet und analoger Welt wieder herzustellen und auch die Einbindung von Schule und Familie in das Leben des Jugendlichen wieder zu gewährleisten.